Antrag auf einen Treppenlift-Zuschuss

Bis zu 4.000 Euro gibt die Pflegekasse als Zuschuss für einen Treppenlift-Kauf. Für die Beantragung des Zuschusses genügt es aber nicht, einen einfachen Brief an die Krankenkasse zu schicken.

Wir zeigen Ihnen hier in wenigen Schritten, wie Sie bei der Beantragung vorgehen müssen.

Beantragung des Zuschusses Schritt für Schritt

01.

Pflegegrad beantragen

Beantragen Sie einen Pflegegrad bei Ihrer Krankenkasse. Der geringste Pflegegrad genügt, um den Zuschuss gewährt zu bekommen. Wie Sie den Pflegegrad beantragen, erklären wir Ihnen auf dieser Seite.

02.

Kostenvoranschlag einholen

Fordern Sie bei uns Angebote für einen Treppenlift an. Die Firmen erstellen Ihnen gerne einen Kostenvoranschlag. Sie suchen sich dann einfach einen der Kostenvoranschläge aus. Für die Auswahl können Sie unseren Preisvergleich verwenden.

03.

Antrag auf wohnumfeldverbessernde Maßnahme stellen

Einige Krankenkassen bieten Formblätter für den Antrag an. Bitte rufen Sie Ihre Krankenkasse an und fragen Sie nach einer Vorlage. Alternativ können Sie gerne unsere eigene Vorlage verwenden. Sie finden diese rechts zum Herunterladen und Ausdrucken.

04.

Treppenlift einbauen lassen

Wenn Sie eine positive Rückmeldung Ihrer Krankenkasse erhalten haben, lassen Sie Ihren Treppenlift einbauen.

05.

Rechnungen einreichen

Schicken Sie die originalen Rechnungen an Ihre Krankenkasse.

Vorlage für den Antrag auf wohnumfeldverbessernde Maßnahme

Laden Sie sich hier unsere Vorlage herunter und schicken Sie diese an Ihre Krankenkasse.

Vorlage für den Antrag bei der Krankenkasse Zur Vorlage

Fordern Sie bei uns 3 kostenlose und unverbindliche Angebote für einen Treppenlift an.

Angebote anfordern

Geschrieben von

Dirk Staudinger berät bereits seit dem Jahr 2005 Treppenlift-Interessenten über das Internet.